Aktuelles: Gemeinde Berglen

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
ReadSpeaker
ReadSpeaker ist ein Vorleseservice für Internetinhalte. Der Besucher der Webseite kann den Vorleseservice mit einem Klick auf die Funktion aktivieren.
Verarbeitungsunternehmen
ReadSpeakerAm Sommerfeld 786825 Bad WörishofenDeutschland Phone: +49 8247 906 30 10Email: deutschland@readspeaker.com
Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

ReadSpeaker dokumentiert lediglich, wie oft die Vorlese-Funktion angeklickt wurde. Es werden keinerlei nutzerbezogene Daten erhoben, protokolliert oder dokumentiert. ReadSpeaker erhebt und speichert keine Daten, die zur Identifikation einer Person genutzt werden können.

Die IP-Adresse des Website-Besuchers wird im Cookie gespeichert, der Link zum Besucher wird jedoch nur für ReadSpeaker gespeichert, um die vom Benutzer gewählten Einstellungen beizubehalten (Hervorhebungseinstellung, Textgröße usw.). Es kann also keine Verbindung zwischen der IP-Adresse und der tatsächlichen Nutzung oder sogar Web-besuch-Details dieser individuellen Nutzung erfolgen. ReadSpeaker führt statistische Daten über die Verwendung der Sprachfunktion im Allgemeinen. Die statistischen Daten können jedoch nicht mit einzelnen Benutzern oder der Verwendung verknüpft werden. In ReadSpeaker wird nur die Gesamtzahl der Sprachfunktionsaktivierungen pro Webseite gespeichert. Die IP – Adresse wird einige Wochen nach dem  Umwandlungsprozesses wieder gelöscht.

Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien

IP-Adresse

Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

ReadSpeaker webReader speichert zwei Cookies:

1: Ein erstes Cookie, das festlegt, ob die Javascripts beim Laden der Seite geladen werden sollen oder nicht. Dieser Cookie heißt "_rspkrLoadCore" und ist ein Session-Only-Cookie. Dieser Cookie wird gesetzt, wenn der Benutzer mit der Schaltfläche interagiert.

2: Ein Cookie, der gesetzt wird, wenn Sie Änderungen an der Einstellungsseite vornehmen. Es heißt "ReadSpeakerSettings", kann aber mit einer Konfiguration ("general.cookieName") umbenannt werden. Standardmäßig ist die Cookie-Lebensdauer auf 360 000 000 Millisekunden (~ 4 Tage) festgelegt. Die Lebensdauer des Cookies kann vom Kunden geändert werden, um eine längere / kürzere Lebensdauer zu ermöglichen.

Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

Keine Angabe

Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

ReadSpeaker, Princenhof park 13, 3972 NG Driebergen-Rijsenburg, Niederlande

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Gemeinde Berglen
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Jahreszeit wählen:
Herbst
Link zur Gebärdensprache
Link zur leichten Sprache
Die familienfreundliche Gemeinde
vor den Toren Stuttgarts
Vorlesen

Ukraine

Artikel vom 14.03.2022

Dankesworte von Bürgermeister Niederberger

Ganz herzlichen Dank an alle, die sich jetzt schon mit viel Engagement und persönlichem Einsatz um die geflüchteten Menschen aus der Ukraine kümmern!

Bei der aktuellen Fluchtbewegung durch den Krieg in der Ukraine haben Sie, liebe Berglenerinnen und Berglener, gezeigt, was Nächstenliebe und Hilfsbereitschaft wirklich bedeuten. Ob durch die Organisation von Spendenaktionen, das Zurverfügungstellen von Wohnraum oder die private Aufnahme und Unterstützung von Menschen aus der Ukraine – Ihr Engagement ist bewundernswert. Hierfür möchte ich mich bei Ihnen von Herzen bedanken.

Lassen Sie uns auch weiterhin gut zusammenarbeiten und Menschen auf der Flucht die bestmöglichsten Hilfestellungen geben! Packen wir es gemeinsam an!

Ihr Bürgermeister
Holger Niederberger

Allgemeine Infos & FAQs des Landratsamtes Rems-Murr-Kreis

Alle Infos zu Geflüchteten aus der Ukraine, deren Unterbringung und Versorgung, unter diesem Link. Dort finden Sie auch Ansprechpartner im Rems-Murr-Kreis, wenn Sie sich ehrenamtlich engagieren oder Wohnraum zur Verfügung stellen möchten.

Nächster Termin Begegnungskaffee – "Berglen packt gemeinsam an"

Das Begegnungskaffee der Gemeinde Berglen findet immer dienstags von 15.00 bis 17.00 Uhr in den Räumen des Jugendtreffs im Schumannweg 3 in Oppelsbohm statt. Hier können Infos ausgetauscht und Fragen beantwortet werden. Das Angebot richtet sich sowohl an ehrenamtliche Helfer*innen als auch an Geflüchtete.

Vor Ort sind Dolmetscher*innen anwesend, sodass eine reibungslose Kommunikation gewährleistet ist.

Dringend Wohnraum für Geflüchtete gesucht

Liebe Berglenerinnen und Berglener,

bereits unzählige Male haben Sie in der aktuellen Flüchtlingswelle aus der Ukraine bewiesen, wie hilfsbereit und kreativ die Menschen in Berglen sind. Ob bei ehrenamtlicher Unterstützung bei Behördengängen, der Mitarbeit im Begegnungscafé, der Organisation von Hilfstransporten, Deutschunterricht, Sprachpatenschaften oder der wöchentlichen Spielgruppe in der Kita Sonnenschein in Oppelsbohm – Sie alle haben zusammen aktiv zu einer Verbesserung der Situation von geflüchteten Menschen in unserer Gemeinde beigetragen. Für diese herausragende Leistung bereits an dieser Stelle ein aufrichtiges Dankeschön von mir.

Einige Geflüchtete sind trotz der aktuell immer noch angespannten Lage bereits wieder in ihre alte Heimat zurückgekehrt, doch nach wie vor kommen auch neue Familien und Einzelpersonen in unserer Gemeinde an.

Ich bitte Sie deshalb heute dringend um Hilfe bei der Unterbringung dieser Personen:

Sollten Sie eine leerstehende Wohnung oder ein leerstehendes Haus haben, welches wir, die Gemeinde Berglen, von Ihnen anmieten können, dann melden Sie sich bitte bei uns im Rathaus beim Ordnungsamt:
Frau Gudrun Boschatzke, Tel.: Telefonnummer: 07195 / 9757-10 oder per E-Mail: ukraine(@)berglen.de.

Die Gemeinde als Mieterin garantiert Ihnen hierbei natürlich, dass mit Ihrem Eigentum pfleglich und anständig umgegangen wird.

Sollten Sie Fragen, Unsicherheiten oder Bedenken haben, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren. Ich bin sicher, dass wir in einem Gespräch zueinander finden.

Bereits im Vorfeld danke ich Ihnen herzlich für Ihre Mithilfe. Ich weiß, dass ich auf Sie zählen kann, wenn es darauf ankommt, denn Berglen packt gemeinsam an!

Ihr Bürgermeister
Holger Niederberger

Patenschaften und Sprachhilfen für ukrainische Geflüchtete gesucht

Um auf die aktuelle Flüchtlingsbewegung durch den Krieg in der Ukraine angemessen vorbereitet zu sein, sucht die Gemeinde Berglen bereits jetzt Menschen als Patinnen und Paten und/oder Sprachhelferinnen und Sprachhelfer für ukrainische Geflüchtete.

Wenn Sie Lust und Zeit haben, melden Sie sich bei Frau Gudrun Boschatzke (ukraine@berglen.de, Tel.: Telefonnummer: 07195 9757-10).

Portal zur Unterstützung bei der Beschulung ukrainischer Schülerinnen und Schüler freigeschaltet

Pressemitteilung des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport vom 25. März 2022

Kultusministerin Theresa Schopper: „Die Zahl der Kinder und Jugendlichen, die an unseren Schulen ankommen, wird steigen. Die Geflüchteten und wir benötigen Ihre Unterstützung und sind für jede Registrierung dankbar.“

Das Institut für Bildungsanalysen Baden-Württemberg (IBBW) hat heute Vormittag (25. März) das Registrierungsportal für Helferinnen und Helfer zur Beschulung von ukrainischen Schülerinnen und Schülern freigeschaltet. Freiwillige, die dabei helfen möchten, die geflüchteten Kinder und Jugendlichen zu beschulen, können sich ab sofort unter VPO – Vertretungspool – Lehrer Online Baden-Württemberg (kultus-bw.de) registrieren lassen. „Die Zahl der Kinder und Jugendlichen, die vor dem Krieg fliehen und an unseren Schulen ankommen, wird steigen“, sagt Kultusministerin Theresa Schopper. Sie erklärt: „Deswegen brauchen wir an den Schulen weitere Unterstützung und sind für jede Person dankbar, die dabei hilft, den Kindern und Jugendlichen mit dem Schulbesuch wieder etwas Normalität zu vermitteln.“


Für die Beschulung geflüchteter ukrainischer Schülerinnen und Schüler und zu deren Unterstützung können sich unter anderem Pensionäre, ausgebildete Lehrkräfte (auch aus der Ukraine oder anderen Nationen), Studierende, Personen mit pädagogischer Vorbildung sowie Erzieherinnen und Erzieher oder auch andere Freiwillige mit entsprechenden Vorerfahrungen melden. Nach der Registrierung auf dem Portal werden Qualifikationen, wie zum Beispiel eine vorherige Lehramtsausbildung abgefragt, die Sprachkenntnisse, die eine Bewerberin bzw. ein Bewerber mitbringt, und die Wünsche für einen Einsatzort erfasst. Das Portal gilt für alle Schularten. Eine Übersetzung aller Informationen in die ukrainische und russische Sprache wird demnächst vorliegen. Letzte Detailfragen mit Blick auf die Beschäftigung von Lehrkräften aus der Ukraine werden aktuell zwischen den Bundesländern abgestimmt.

Auch Bestandslehrkräfte können unterstützen
Wenn eine Beschäftigung als Lehrkraft oder ein sonstiges Tätigwerden möglich ist, nimmt das zuständige Regierungspräsidium mit der Bewerberin bzw. dem Bewerber Kontakt auf. Für den Fall, dass die Bedürfnisse der Schule mit den Wünschen der Freiwilligen zusammenpassen, kann das Regierungspräsidium Personen, die als Lehrkräfte eingesetzt werden, einen befristeten Arbeitsvertrag anbieten. Natürlich können auch Lehrerinnen und Lehrer, die bereits im Schuldienst beschäftigt sind, Unterstützung leisten. Sie können ihre Bereitschaft gegenüber der Schulleitung anzeigen, welche die Schulverwaltung informiert. „Jede und jeder, der helfen möchte, ist eingeladen, sich zu melden. Die Kinder und Jugendlichen aus der Ukraine werden es Ihnen danken. Denn bei all den schlimmen Erlebnissen können Sie ihnen etwas Struktur, Halt und vielleicht auch ein wenig Freude vermitteln. Klicken Sie sich rein, wir freuen uns auf Sie“, sagt Kultusministerin Schopper.

Weitere Informationen
elferinnen und Helfer, die bei der Beschulung ukrainischer Schülerinnen und Schüler mithelfen können, können sich unter https://lobw.kultus-bw.de/lobw/Vpo melden.

Sachspenden für Geflüchtete aus der Ukraine

Nachdem sich viele Bürgerinnen und Bürger auf unseren Aufruf nach Wohnraum für geflüchtete Menschen aus der Ukraine gemeldet haben, suchen wir nun Möbel und andere Spenden für diese Unterkünfte. Wenn Sie Folgendes haben, das Sie bei Bedarf an Geflüchtete spenden könnten, dann melden Sie sich beim Ordnungsamt, Frau Gudrun Boschatzke, Tel.: 07195 / 9757-10 oder per E-Mail: ukraine@berglen.de.

  • Einzelbetten inklusive Matratze und Lattenrost
  • Matratzen (90 x 190 cm)
  • Bettzeug (Decken und Kissen)
  • Bettwäsche
  • Handtücher

Hinweis: Aktuell nehmen wir noch keine Spenden entgegen. Da sich die Situation und damit auch der Bedarf allerdings täglich ändern können und wir keine Möglichkeit zur Zwischenlagerung haben, würden wir Sie in einer Liste erfassen und dann kontaktieren, sobald wir die Sachen tatsächlich brauchen.

Solidarisch mit Herz e. V.: Sammelaktion für die Ukraine in Berglen

Als Teil des Aktionsbündnisses Tierhilfe Ukraine konnte der Winnender Verein Solidarisch mit Herz e.V. am Mittwoch letzte Woche 15 Paletten Hilfsgüter zur Verladestelle in Mengen schicken, von wo aus sich am Freitag zwei Lkw auf dem Weg an die polnisch-ukrainische Grenze machten. Möglich machten dies neben zahlreichen Spendern auch die drei Berglener Unternehmen Auto Friz, Besa Sanitärtechnik GmbH und HS-Teleskopschienen, die mit Fahrzeugen, Lagerfläche und Logistik zur Verfügung gestellt haben.

Jochen Friz, Lars Besa und Arne Schenk unterstützen den Verein bereits seit Juli bei seinem Projekt "Fluthilfe mit Herz". "Wir konnten das Team im Januar auf einer Tour ins Ahrtal begleiten und uns ein Bild davon machen was sie dort ehrenamtlich leisten, um betroffenen Menschen und Tieren zu helfen. Da helfe ich gerne", so Jochen Friz.

Informationen zum Verein finden Sie auf Facebook (Solidarisch mit Herz; Fluthilfe mit Herz) oder unter www.solidarisch-mit-herz.org.

Geldspenden können Sie unter www.somihe.de/spenden tätigen.

Hintergrund:
Der Verein aus Winnenden lagert die Sachspenden im Gewerbegebiet im Erlenhof.

Spendenaufruf für die Ukraine

In der Ukraine herrscht Krieg. Ganze Städte sind zerstört und zahllose Menschen befinden sich auf der Flucht.

Oft fehlt es an den einfachsten, alltäglichen Dingen.

Wenn Sie den Menschen in der Ukraine helfen möchten, unterstützen Sie bitte eine der zahlreichen Hilfsorganisationen, die mit Ihrem Einsatz das Leid der ukrainischen Bevölkerung zu lindern versuchen, z. B.:

  • Aktion Deutschland Hilft
    Spendenkonto: Bank für Sozialwirtschaft
    IBAN: DE62 3702 0500 0000 1020 30
    Stichwort: Nothilfe Ukraine
  • DRK e. V.
    IBAN: DE63 3702 0500 0005 0233 07
    BIC: BFSWDE33XXX
    Bank für Sozialwirtschaft
    Stichwort: Nothilfe Ukraine
  • UNO-Flüchtlingshilfe
    Spendenkonto: Sparkasse Köln Bonn
    IBAN: DE78 3705 0198 0020 0088 50
    BIC: COLSDE33
    Stichwort: Nothilfe Ukraine
 

Doch auch hier vor Ort in Berglen können Sie die Flüchtlingsarbeit unterstützen.

Spenden Sie dazu unter dem Stichwort „Flüchtlingshilfe Ukraine“ auf das Konto der Gemeinde Berglen (IBAN: DE89 6025 0010 0007 0006 94; KSK Waiblingen).

 

Hinweis:

Bitte beachten Sie, dass eine Spendenbescheinigung gemäß den geltenden gesetzlichen Regelungen erst bei einer Spendensumme ab 300,00 € für die Steuererklärung erforderlich ist.

Unter 100,00 € können durch die Gemeinde keine Spendenbescheinigungen ausgestellt werden. Sollten Sie für dazwischen liegende Beträge eine Spendenbescheinigung wünschen, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

„Berglen packt gemeinsam an“ – Erstes Begegnungskaffee für Geflüchtete aus der Ukraine und Unterstützer aus Berglen war ein voller Erfolg

Beim ersten Begegnungstreffen, welches das Integrationsteam der Gemeinde Berglen am vergangenen Mittwoch im Feuerwehrhaus Nord in Oppelsbohm organisiert hat, kamen rund 50 Menschen zusammen, um sich kennenzulernen, sich auszutauschen und über ganz konkrete Probleme sowie die weiteren Ideen und Notwendigkeiten mit der Gemeindeverwaltung ins Gespräch zu kommen. Dabei waren rund 23 Menschen dabei, die aus der Ukraine geflüchtet sind, die anderen Gäste waren Berglenerinnen und Berglener, die entweder eine Wohnung zur Verfügung gestellt haben, ihre Hilfe beispielweise beim Sprachunterricht oder Fahrdiensten angeboten haben oder die das Integrationsteam und die Verwaltung in anderer Weise unterstützen wollten.

„Ich möchte mich ganz herzlich bei allen bedanken, die in dieser aktuellen Situation schnell und unkompliziert den Menschen, die vor dem schrecklichen Krieg in der Ukraine zu uns geflohen sind, auf privater Basis ein Zuhause angeboten haben und ihnen damit die Möglichkeit geben, zunächst einmal in Deutschland anzukommen“, sagte Bürgermeister Holger Niederberger bei der Begrüßung im Feuerwehrhaus. Im nächsten Schritt käme es jetzt darauf an, den Geflüchteten mit Rat und Tat von Seiten der Gemeinde zur Seite zu stehen, damit die nötigen Formalitäten so schnell wie möglich erledigt werden könnten.

Zur besseren Verständigung konnte die Gemeinde auf die Hilfe einer geflüchteten Deutschlehrerin aus der Ukraine sowie weiterer zweisprachigen Gäste zurückgreifen, welche die Informationen gleich vor Ort übersetzen konnten. In vorbereiteten Mappen erhielten alle Interessierten ebenfalls zweisprachige Informationen, wo wann was in Berglen zu finden ist und wer bei welchem Anliegen wie zu erreichen ist.

Bürgermeister Niederberger war es indes wichtig, dass die Geflüchteten genau die Unterstützung bekommen, die sie auch tatsächlich brauchen. Dafür hatte das Team konkrete Abfragebögen vorbereitet, in die die Menschen aus der Ukraine ihren Bedarf eintragen konnten, während die Berglener Bürgerinnen und Bürger jeweils angeben konnten, was sie konkret anbieten. Um ein passgenaues Angebot schnüren zu können, werden diese Listen nun bis nächste Woche ausgewertet und pünktlich zum nächsten Begegnungskaffee am Mittwoch, 13. April 2022, um 15 Uhr sollen dann die neuen Angebote vorgestellt werden.

„Ich bin davon überzeugt, dass die Kinder und Jugendlichen bei uns in der Gemeinde jetzt erstmal ankommen müssen und eine Art von Normalität erwarten“, so Niederberger. „Darum wollen wir so schnell wie möglich regelmäßige Begegnungs- und Spielenachmittage für Kinder und Jugendliche in unserer Einrichtung im Schumannweg in Oppelsbohm organisieren, während die Erwachsenen in dieser Zeit in räumlicher Nähe die fachliche Unterstützung bei den bürokratischen Behördengängen und andere Beratung von Seiten der Gemeinde bekommen, die sie brauchen.“

Ganz ausdrücklich dankte der Rathauschef allen, die zum Gelingen des Nachmittags mit viel Engagement und persönlichem Einsatz beigetragen haben, vor allem beim Integrationsteam, dem Team im Rathaus sowie allen, die die leckeren Kuchen gebacken haben und bei der Gärtnerei Bühner für die Blumenspende bei der Firma Möbel Graf für das Spenden von Buntstiften.

Spielgruppe Berglen

Seitdem ukrainische Familien aufgrund des Krieges auch bei uns in Berglen angekommen sind, wurden die Kinder im Kindergarten- und Vorschulalter an drei Tagen die Woche jeweils von 9-12 Uhr in der Spielgruppe im Jugendtreff betreut. Das Bedürfnis zu helfen war groß, sodass schnell sieben Ehrenamtliche gefunden wurden, die sich im Wechsel bei der Betreuung der ukrainischen Kinder engagierten. Trotz Sprachbarriere haben die Kinder und wir Betreuerinnen schnell zusammengefunden, sodass die Mamas die Zeit für ihre jeweiligen Anliegen nutzen konnten.

In unserer Spielgruppe ging es dann – wie der Name schon sagt – in erster Linie ums Spielen. Und das taten die Kinder mit erstaunlicher Kreativität und Freude. Sei es beim Kneten, beim Spielen mit Autos und Eisenbahn, beim Herumtoben im Bewegungsraum oder im Garten des Jugendtreffs. Bei einem Ausflug wurde natürlich auch der neue Spielplatz in Rettersburg mit der tollen Kugelbahn erkundet. Uns war es wichtig, den Kindern und damit auch den Familien ein paar Stunden unbeschwerte Zeit zu ermöglichen.

Dabei schnappten die Kinder schnell deutsche Wörter auf und wir freuten uns immer über das morgendliche „Guten Morgen“ mit gerolltem „r“ oder das gemeinsame Zählen von 1-10 beim Springen auf dem Trampolin.

Einige Familien und damit auch Kinder sind mittlerweile wieder zurück in die Ukraine gegangen, andere wiederum versuchen sich – trotz aller Unsicherheit, die der Krieg in der Ukraine mit sich bringt – bei uns einen neuen Alltag aufzubauen, der gerade für die Kinder so wichtig ist. So gehen unsere Kinder der Spielgruppe nach den Sommerferien in einen Kindergarten in Berglen oder in die Schule nach Winnenden. Wir wünschen ihnen auf diesem Weg von Herzen alles Gute und freuen uns natürlich immer, wenn wir uns irgendwo unterwegs oder beim Begegnungscafé im Jugendtreff wiedersehen!

Auch die Gemeindeverwaltung bedankt sich ganz herzlich für alle Zeit und Mühen, die die ehrenamtlichen Betreuungskräfte aufgewendet haben, denn es ist nicht selbstverständlich, wie sie sich in der Spielgruppe eingebracht und engagiert haben. Für dieses ehrenamtliche Engagement wurde in einem Treffen im Rathaus allen ehrenamtlichen Betreuungskräften ein Dankeschön ausgesprochen und ein Blumengruß überreicht.