Landschaft & Klima: Gemeinde Berglen

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner

Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

ReadSpeaker

ReadSpeaker ist ein Vorleseservice für Internetinhalte. Der Besucher der Webseite kann den Vorleseservice mit einem Klick auf die Funktion aktivieren.
Verarbeitungsunternehmen
ReadSpeaker Am Sommerfeld 7 86825 Bad Wörishofen Deutschland  Phone: +49 8247 906 30 10 Email: deutschland@readspeaker.com
Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

ReadSpeaker dokumentiert lediglich, wie oft die Vorlese-Funktion angeklickt wurde. Es werden keinerlei nutzerbezogene Daten erhoben, protokolliert oder dokumentiert. ReadSpeaker erhebt und speichert keine Daten, die zur Identifikation einer Person genutzt werden können.

Die IP-Adresse des Website-Besuchers wird im Cookie gespeichert, der Link zum Besucher wird jedoch nur für ReadSpeaker gespeichert, um die vom Benutzer gewählten Einstellungen beizubehalten (Hervorhebungseinstellung, Textgröße usw.). Es kann also keine Verbindung zwischen der IP-Adresse und der tatsächlichen Nutzung oder sogar Web-besuch-Details dieser individuellen Nutzung erfolgen. ReadSpeaker führt statistische Daten über die Verwendung der Sprachfunktion im Allgemeinen. Die statistischen Daten können jedoch nicht mit einzelnen Benutzern oder der Verwendung verknüpft werden. In ReadSpeaker wird nur die Gesamtzahl der Sprachfunktionsaktivierungen pro Webseite gespeichert. Die IP – Adresse wird einige Wochen nach dem  Umwandlungsprozesses wieder gelöscht.

Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien

IP-Adresse

Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

ReadSpeaker webReader speichert zwei Cookies:

1: Ein erstes Cookie, das festlegt, ob die Javascripts beim Laden der Seite geladen werden sollen oder nicht. Dieser Cookie heißt "_rspkrLoadCore" und ist ein Session-Only-Cookie. Dieser Cookie wird gesetzt, wenn der Benutzer mit der Schaltfläche interagiert.

2: Ein Cookie, der gesetzt wird, wenn Sie Änderungen an der Einstellungsseite vornehmen. Es heißt "ReadSpeakerSettings", kann aber mit einer Konfiguration ("general.cookieName") umbenannt werden. Standardmäßig ist die Cookie-Lebensdauer auf 360 000 000 Millisekunden (~ 4 Tage) festgelegt. Die Lebensdauer des Cookies kann vom Kunden geändert werden, um eine längere / kürzere Lebensdauer zu ermöglichen.

Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

Keine Angabe

Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

ReadSpeaker, Princenhof park 13, 3972 NG Driebergen-Rijsenburg, Niederlande

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Gemeinde Berglen
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Jahreszeit wählen:
Herbst
Die familienfreundliche Gemeinde
vor den Toren Stuttgarts
Vorlesen

Die Landschaft

Die 1972 aus dem Zusammenschluss von neun selbständigen Gemeinden mit insgesamt 21 Wohnorten entstandene Großgemeinde Berglen liegt inmitten der Landschaft "In den Berglen" und bekam von daher ihren Namen. Die Berglen, wie sie auch kurz genannt werden, bilden einen westlichen Ausläufer des Welzheimer Waldes. Sie sind durch die Backnanger Bucht, das Remstal und das Wieslauftal allseits klar abgegrenzt.

Wie ihr Name erkennen lässt, sind die Berglen ein reich zertaltes, kleingekammertes Berg- und Hügelland mit Höhen zwischen 300 m und 500 m über NN. Die vom Buchenbach und seinen Zuflüssen aus dem Keupergestein heraus geformten Rücken und Hügel sind weich und abgerundet; nur da und dort, in Waldklingen versteckt, treten die steilen Abbruchkanten der harten Sandsteinschichten zutage.

Der freundliche Wesenszug der Landschaft wird durch ihr Pflanzenkleid und ihr Siedlungsbild noch verstärkt. Dörfer, Weiler und Gehöfte, von Obsthainen umgeben, liegen verstreut in Wiesentälern und auf waldumsäumten Höhen.

Die Berglen teilen als ein natürliches Hindernis die vom mittleren Neckarraum ausgehenden Verkehrsströme und Siedlungsstränge zum Rems- und zum Murrtal hin. In ihrem geschützten Winkel konnten sie trotz der Nähe zum Ballungsraum Stuttgart vieles von ihrem landschaftlichen Reiz und ihrer Ursprünglichkeit bewahren. So sind denn heute die Berglen nicht nur ein beliebtes Ziel für Wanderer und Erholungssuchende, sondern auch ein begehrter Wohnsitz. Da sie als Naherholungsgebiet ausgewiesen sind, dessen ländlicher Charakter möglichst erhalten bleiben soll, muss jedoch die Bautätigkeit im Wesentlichen auf den Eigenbedarf der hiesigen Bevölkerung beschränkt bleiben.

Das Klima

Berglen nimmt nicht nur räumlich, sondern auch hinsichtlich der wesentlichen Klimafaktoren eine Mittelstellung zwischen dem mittleren Neckartal und dem Welzheimer Wald ein:

  • Stuttgart
    Beginn der Apfelblüte: 30. April
    Niederschlag mm / Jahr: 600-650
    Mittl. Lufttemperatur: 9° C
  • Berglen
    Beginn der Apfelblüte: 10. Mai
    Niederschlag mm / Jahr: 800-900
    Mittl. Lufttemperatur: 8° C
  • Welzheim
    Beginn der Apfelblüte: 15. Mai
    Niederschlag mm / Jahr: 900-1000
    Mittl. Lufttemperatur: 7° C

Das lokale Klima weist jedoch, durch die kleingekammerte Landschaftsform bedingt, bemerkenswerte Unterschiede auf. Während der unter dem Buocher Berg liegende südliche Gemeindeteil in seinem Wuchsklima als mäßig kühl (Wintergetreideklima) bis mittelmäßig (Obst-Wintergetreideklima) ausgewiesen ist, herrscht im weitaus größeren, hauptsächlich nördlichen Teil mäßig warmes, an geschützten Südhängen sogar warmes bis sehr warmes Wein-Obstklima vor. Von dort, um 1440 in Öschelbronn beginnend, breitete sich dann auch der Weinbau aus. Noch bis 1900 waren die Berglen ein Rebland, wo auf nicht weniger als 100 ha des heutigen Gemeindegebietes Wein angebaut und in neun Gemeindekeltern gepresst wurde.

Die mit dem Ausbau des Eisenbahnnetzes aufkommende Konkurrenz "ausländischer" Weine aus der Pfalz und dem Elsass, aber auch Fehljahre und neu auftretende Rebschädlinge brachten den hiesigen Weinbau seit 1860 zum Erliegen. Der Niedergang erfolgte umso schmerzloser für die Erzeuger, als gleichzeitig mit eben diesen Bahnverbindungen den hier ausgezeichnet gedeihenden Kirschen, dem Most- und Tafelobst und den seit 1912 feldmäßig angebauten Erdbeeren neue und lukrative Absatzmärkte erschlossen werden konnten. Seitdem hat sich das Bild der Berglen verändert: Jetzt ist es nicht mehr von steilen Rebhängen, sondern von ausgedehnten Streuobstwiesen geprägt, die im Frühjahr mit ihrer Blütenpracht zahlreiche Besucher locken.