Aktuelles: Gemeinde Berglen

Seitenbereiche

Jahreszeit wählen:
Herbst
Die familienfreundliche Gemeinde
vor den Toren Stuttgarts

Schulstart 2020/2021

Artikel vom 11.09.2020

Ganztagsbetrieb und kommunale Betreuungsangebote nur inkonstanter Zusammensetzung möglich – Schriftliche Anmeldung für Betreuungsangebote erforderlich!

Mit dem Beginn des Schuljahres 2020/2021 werden auch Ganztagsbetrieb und kommunale Betreuungsangebote in der Nachbarschaftsschule Berglen wieder starten. Der Ganztagesbetrieb nach Unterrichtsende bis 15.30 Uhr beginnt
aus organisatorischen Gründen erst am 28. September 2020. Um durchgehend familienfreundliche Betreuungszeiten zu gewährleisten wird in diesem Zeitraum auch in diesem Jahr ein kommunales Betreuungsangebot eingerichtet. In dem verlängerten Kernzeitangebot während der ersten zwei Schulwochen werden die Kinder bei Bedarf nach Anmeldung bei der Gemeindeverwaltung vor Unterrichtsbeginn ab 7.00 Uhr und direkt nach dem Unterricht bis 17.00 Uhr  betreut. Interessierte können sich bei der Gemeindeverwaltung (Tel. 0 71 95 / 97 57-20) melden. Die Bestellung des Mittagessens wird ab dem 21. September möglich sein. Für  den  Ganztagsbetrieb sowie die kommunalen Angebote der Verlässlichen Grundschule / Kernzeit und der flexiblen Nachmittagsbetreuung unter Pandemiebedingungen gilt, dass der Betrieb „in möglichst konstant zusammengesetzten Gruppen stattfindet“. „Eine jahrgangsübergreifende Gruppenbildung ist, soweit möglich, zu vermeiden.“
Kommunale Betreuungsangebote (Verlässliche Grundschule/Kernzeit) soll es somit auch im neuen Schuljahr geben. Der Betrieb hat dabei möglichst in konstant zusammengesetzten Gruppen stattzufinden. Soweit organisatorisch und personell nicht anders zu lösen, sind jahrgangsübergreifende Gruppen, die jedoch als solche konstant bleiben sollen, möglich.
Das Angebot der Verlässlichen Grundschule/Kernzeit wird unter diesen Bedingungen weiterhin durchgeführt. Um eine konstante Zusammensetzung der Gruppen zu gewährleisten, ist es bis auf weiteres jedoch nicht möglich, dass die Kinder das Angebot ohne Anmeldung gegen Abgabe eines Beitrags von 3,00 € kurzfristig nutzen. Kinder, die im Rahmen der Verlässlichen Grundschule/Kernzeit betreut werden sollen, müssen für das Angebot schriftlich bei
der Gemeindeverwaltung angemeldet sein. Eine Betreuung ohne Anmeldung erfolgt nicht.
Diese Regelungen sind notwendig, damit sich im Infektionsfall die Kontakte und Infektionswege wirksam nachverfolgen lassen. Es soll zudem angestrebt werden, dass sich Quarantänebestimmungen im Infektionsfall nicht auf die gesamte Schule auswirken.
Gerne können Sie sich bei Rückfragen an das Hauptamt wenden (Tel. Telefonnummer: 07195 9757-20, Regina Ehmann und Corinna Sigloch, E-Mail oder E-Mail, sowie Tel. Telefonnummer: 07195 9757-21, Denise Bührer, E-Mail).