Aktuelles: Gemeinde Berglen

Seitenbereiche

Jahreszeit wählen:
Sommer
Die familienfreundliche Gemeinde
vor den Toren Stuttgarts

Familienrallye entlang des Obst– und Gehölzeweges in Berglen-Bretzenacker

Artikel vom 28.07.2020

Auf der Streuobstwiese ist was los!

Nun heißt es: Spiel, Spaß und ein kleines bisschen Wissen rund um die Tierwelt unserer heimischen Streuobstwiesen.

Entlang des Obst- und Gehölzweges in Berglen/ Bretzenacker warten interessante Infos, spannende Rätsel und abwechslungsreiche Mitmachaktionen auf euch.

Wir, Nico und Katharina, haben uns tolle Sachen überlegt und allerlei Wissenswertes über Insekten, Vögel und Säugetiere die die Streuobstwiese bewohnen zusammengetragen. Schon die Vorbereitung hat uns wahnsinnig viel Spaß gemacht. Und auch wir haben noch so manches Kurioses über Tiere gelernt, von denen wir dachten, schon alles zu wissen. Ihr seht – es wird richtig spannend für euch!

Um mitzumachen müsst ihr euch lediglich die Teilnahmepostkarte am Rathaus in Berglen oder im Naturparkzentrum in Murrhardt abholen. Oder ihr druckt sich euch vorab zuhause aus. Sie wird auf der Homepage des Kreisjugendring Rems-Murr e.V. und des Naturparks Schwäbisch-Fränkischer Wald zu finden sein! Dann noch einen Stift und Marschverpflegung geschnappt und ab geht es in die Streuobstwiesen. Die Strecke ist ca. 2,7 km lang und barrierefrei.

Wenn ihr den Lösungssatz eingetragen habt, müsst ihr das Ganze in Berglen im Rathaus oder im Naturparkzentrum abgeben, oder per Post an die Gemeinde Berglen schicken (Gemeinde Berglen, Beethovenstraße 14-20, 73663 Berglen).

Bei richtigem Lösungssatz nehmt ihr dann an einer Verlosung von verschiedenen Preisen teil.

Die Stationen sind spätestens mit dem Beginn der Sommerferien aufgebaut, evtl. sogar schon früher. Bis zum Sonntag, 20.09.2020 habt ihr dann Gelegenheit mitzumachen!

Wir freuen uns, wenn ihr dabei seid und mit den Grashüpfern um die Wette springt, dem flinken Hasen Konkurrenz macht oder mit den Meisen nach Bruthöhlen sucht!

Euer OUTdoor-INklusions-Tandem Nico Dollmann und Katharina Schönemann