Gemeinde Berglen

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Wasserwerk

Wasserversorgung der Gemeinde Berglen

Mehlbrunnenquelle - So kommt das Wasser aus dem Berg
Mehlbrunnenquelle - So kommt das Wasser aus dem Berg

Das Wasserwerk Berglen, seit 01.01.1988 als Eigenbetrieb der Gemeinde geführt, versorgt die Gemeinde Berglen mit Trinkwasser. Der größte Teil des Frischwassers kommt aus Quellen, die auf dem Gemeindegebiet zu Tage treten. Nur ein geringer Prozentsatz des Wassers das bei uns aus dem Hahn kommt ist zugespeistes Fernwasser. Dieses wird vom Zweckverband Landeswasserversorgung über den Zweckverband Berglen-Wieslauf, dem auch die Gemeinde Berglen angehört, bezogen.  

Das Wasserwerk stellt im Jahr etwa 270.000 m³ Wasser zur Verfügung. Ca. 240.000 m³ des Verbrauchs werden durch die Wasserzähler erfasst. Der Rest ist unerfasster Verbrauch, z.B. durch Feuerwehreinsätze, Bauwasser oder Rohrbrüche. 18 Pumpwerke, 9 Hochbehälter und 3 Wassertürme sorgen dafür, dass das Wasser zu Hause in Küche, Bad oder Garten immer in ausreichender Menge fließt. Das Wasser ist nicht chloriert, lediglich Ultraviolett-Anlagen sorgen für eine hohe Wasserqualität. Die Wassertürme, Hochbehälter und Pumpwerke werden mittels einer modernen Fernwirkungsanlage überwacht. Sollte einmal etwas schief gehen wird dies daher baldmöglichst bemerkt und der Wassermeister kann schnell einschreiten um die Störung zu beheben. Die aktuellen Trinkwasseranalysen (2015, 2016, 2017) und die Schnellübersicht (2015, 2016, 2017) sowie ein kleines Trinkwasser - ABC erhalten Sie durch einen Klick auf das jeweilige Stichwort.

Kontakt

Wasserwerk Berglen - Betriebsstelle Steinach
Forchenstraße 15
73663 Berglen
+49 (0) 7195 71067
+49 (0) 7195 138520
E-Mail: wasserwerk(@)berglen.de

Gemeinde Berglen Beethovenstraße 14-20 73663 Berglen +49 (0) 7195 9757-0 +49 (0) 7195 9757-59 E-Mail schreiben
Öffnungszeiten:
Montag: 08.30 Uhr bis 12.00 Uhr und 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Dienstag: geschlossen
Mittwoch: 08.30 Uhr bis 12.00 Uhr und 14.00 Uhr bis 18.30 Uhr
Donnerstag: 08.30 Uhr bis 12.00 Uhr und 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Freitag: 08.30 Uhr bis 13.00 Uhr

Volltextsuche